Gabriele Richter

Feldenkraispädagogin | Köln

Entspannung – Bewegung – Harmonie

Moshé Feldenkrais (1904-1984) erkannte, dass Bewegung, Denken und emotionales Bewusstsein zusammengehören. Feldenkrais lässt Körper und Geist gemeinsam lernen: Indem der Körper neue Bewegungsmuster entdeckt und bewusst koordiniert, lernt das Gehirn am eigenen Leib, was gut tut.

Wer dies in seinen Alltag integriert, wird nicht nur körperlich flexibler, sondern gewinnt geistige Stärke und Kraft. Unsere Bewegungen drücken diese neu gewonnene körperliche und geistige Vitalität auch nach außen aus.

Stimmen von Teilnehmer*innen

  • Entspannt am Schreibtisch

    In meiner neuen Schreibtischtätigkeit habe ich gemerkt, wie meine Haltung immer schlechter wurde und ich mich immer mehr dem Rechner zuneigte. In Feldenkrais sah ich eine Möglichkeit, unbewusste Haltungsmuster zu verändern und etwas für meinen Rücken zu tun. Inzwischen habe ich den Eindruck, dass ich beweglicher bin und sich meine Hüfte besser gestellt hat. Am Schreibtisch kann ich nun länger entspannt sitzen. Mir gefällt auch die gelöste Stimmung im Kurs, die Konzentration auf sich selbst, die kompakten Erklärungen für vollkommen neue Erkenntnisse von Zusammenhängen, z.B. zwischen Schultern und Füßen.

    S., 33, Jugendbildungsreferentin

  • Schmerzfrei nach OP

    Nach einer Bauch-OP hatte ich wegen der schlecht verheilenden Narben große Schwierigkeiten, eine Körperhaltung zu finden, die keine Schmerzen verursachte, besonders an der rechten Schulter. Mein Arzt hat mir dann mit Feldenkrais den entscheidenden Tipp gegeben. Nach den ersten Übungen hat sich schnell eine merkliche Besserung meiner gesamten körperlichen Verfassung eingestellt. Ich kann heute ganz alltägliche Dinge wie Sitzen, Radfahren usw., die mir zeitweilig sehr schwer gefallen sind, wieder störungsfrei tun. Selbst an Tagen, an denen ich völlig kraftlos und ausgelaugt zum Kurs komme, bin ich danach wie neu aufgeladen. Zu anderen Kursen musste ich mich überwinden, hierzu nicht.

    32, Account-Managerin

  • Neue Körperschönheit

    Ich bin seit etlichen Jahren überzeugte Feldenkrais-Schülerin von Gabriele Richter. Eine effektivere Art der Körperarbeit kenne ich nicht. Das Besondere hier: die Kombi von Methode und Lehrerin! Mein Körperbewusstsein ist besser geworden, Bewegungen geschmeidiger, die Wirbelsäule stabiler, der Beckenboden straffer ... Auch das Gangbild hat sich verbessert, womit sogar eine für alle sichtbare Veränderung meiner Figur einherging (was vorher mit nichts zu erreichen war!). Und das Wunderbare ist: Hierzu war keinerlei Anstrengung, geschweige denn Schwitzen, erforderlich, denn Maßstab bei den Übungen ist stets Leichtigkeit; die persönlichen Grenzen werden respektiert. Ich mag diese Achtsamkeit für das, was ist (anstelle von "Machen"), und die Orientierung am Wohltun.

    C., 58, Psychotherapeutin

  • Ausgeschlafen in den Tag

    Als berufstätige Mutter hatte ich öfter Probleme durchzuschlafen. Das ist jetzt nach wenigen Einzelsitzungen weg. Mein Schlaf ist tiefer, ich wache erholter auf – ein guter Start in den Tag, um in der Doppelbelastung zu bestehen. Ich nehme meinen Körper genauer wahr, bin mehr im Präsens und kann mich besser auf meine kleine Tochter konzentrieren, habe insgesamt mehr Lebensfreude. Ich gönne mir im Moment regelmäßig diese Auszeiten, die ich wie kleine Oasen in meinem sehr stressigen Alltag empfinde.

    S., 34, Coach

  • Gewollte Nebenwirkungen

    Gegen meine ständigen Rückenschmerzen habe ich vieles probiert: Yoga, Stretching, Fitness ... In einem Tai-Chi-Kurs machten wir mal eine Feldenkrais-Übung: Die Wirkung war so frappierend für mich, dass ich mehr wissen wollte. Die Sanftheit der Wirkung hat mich von Anfang an begeistert und mir und meinem Rücken sehr gut getan. Wenn ich müde aus dem Büro komme, reicht eine kurze Übung, und ich fühle mich wieder frisch. Übrigens sind seitdem auch meine Magenschmerzen weg, ich nehme keine Medikamente mehr. Das nächtliche Zähneknirschen ist viel weniger geworden, das hat auch der Zahnarzt festgestellt.

    N., 53, Redakteur

  • Alternative Heilung

    Gegen meine ständigen Rückenschmerzen musste ich was tun und begann mit klassischer Wirbelsäulengymnastik: Das machte alles nur noch schlimmer, Gelenke und Lendenwirbel schmerzten nach jedem Kurs. An Feldenkrais gefällt mir die Kombination aus Bewegung und Langsamkeit, die dem Bewusstsein den Weg öffnet. Schon nach wenigen Kurseinheiten ging es mir wesentlich besser. Heute macht mir auch langes Stehen nichts aus.

    R., 52, Geologin

  • Bewegtes Alter

    Feldenkrais hilft mir, in meinem Alter beweglich zu bleiben. Ich genieße die mit gesprochener Anleitung geführten Bewegungen sehr und fühle mich gesund.

    G., 82, Rentnerin

  • Frisch & wieder jung

    Beim Anziehen kam ich mir manchmal uralt vor. Jetzt sind auch kompliziertere Bewegungsabläufe ganz harmonisch und leicht. Meine Körperhaltung ist eine neue, das Leben ist beschwingter geworden.

    R., 45, Übersetzerin

  • Ein natürliches Bedürfnis

    Wenn ich neue Sportarten lerne, geht das nun viel leichter von der Hand, weil ich unvoreingenommen und mit kon-
    zentrierter Beobachtung für mich selbst an die Sache gehe. So habe ich auch weniger Scheu, mich an Neues zu wagen. Das Üben im Kurs und zuhause ist mir ein normales angenehmes Bedürfnis geworden. Jede  Einheit bringt neue Frische mit sich, deshalb vermisse ich es, wenn ich eine Stunde verpasse.

    N., 55, Medienangestellter

  • Glückliche Begleit-Erscheinung

     Seit gut zwei Jahren mache ich hier Feldenkrais. Meine Frau entdeckte diese Kurse nach einer Hüft-OP für sich. Ich selbst bin nur aus Geselligkeitsgründen mitgegangen – und geblieben: Diese sanfte Methode, meinen Körper in seinen Funktionen und deren wechselseitiger Bedingtheit besser verstehen zu lernen, gefällt mir. Feldenkrais ist für mich eine Bereicherung meines körperlichen wie auch seelischen Wohlbefindens und hat mich für die Anleiterin, für deren profunde und uneitle Art eingenommen, mit der sie, ohne Leistungsdruck zu erzeugen, zu ungewohnten Bewegungsabläufen anregt.

    H.-J., 60, Personalentwickler

    Sich bewegen ... Die Kursangebote

    In der Feldenkrais-Gruppe (Awareness Through Movement) üben Sie unter fachkundiger Anleitung neue Bewegungsmuster.

    Gabriele Richter | Feldenkraispädagogin

    • geboren 1965 in Bonn, aufgewachsen mit musischer Erziehung & großer Neugier auf neue Welten & Zusammenhänge
    • staatlich anerkannte medizinische Ausbildung, Tätigkeit in der neurologischen Rehabilitation, wachsendes Bewusstsein körperlich-mentaler Verknüpfungen
    • Ausbildung zur FELDENKRAIS-Pädagogin in Wien & Heidelberg  1993-1997, seitdem praktizierende Feldenkrais-Pädagogin
    • regelmäßige Fortbildung in internationalen FELDENKRAIS Advanced Trainings
    • amtsärztlich überprüfte Heilpraktikerin
    • Fortbildungen & Erfahrungen in Körperpädagogik, Stimm-, Atem- & Meditationstechnik, Amos Hetz Movement Studies, Bioenergetik
      Body Mind Centering, NLP & Brain-Gym
    • Tätigkeit in freier FELDENKRAIS-Praxis & im Auftrag von Bildungsträgern, Firmen und Krankenkassen
      eigene Seminarkonzepte z.B. 'Freies Sitzen' 'Selbstorganisation am PC'

     

    körper | ein | klang

    Gabriele Richter
    Feldenkrais-Pädagogin | Heilpraktikerin
    Merlostr. 24
    50668 Köln
    Telefon 0221 - 8693052